MB Tagebuch
Tagebücher 1940–1950
Autor(en): BECKMANN, Max

Herausgeber(in): GÖPEL, Erhard

München
1955

Behandelte Gemälde / Genannte Gemälde

Weiterführende Publikationen

Frühe Tagebücher. 1903/04 und 1912/13
BECKMANN MAX 1985
MB Tagebuch
Tagebücher 1940–1950
BECKMANN MAX 1955
MB Tagebuch
Leben in Berlin. Tagebuch 1908 / 1909
BECKMANN MAX 1966
MB Tagebuch
Die Tagebücher Max Beck­manns
RATH 1960
Aufsatz
Book reviews. Max Beckmann Tagebücher 1940-1950. Max Beckmann der Zeichner
WERNER ALFRED 1956
Rezension
Max Beckmann, Tagebücher 1940-1950
CURJEL 1956b
Rezension
Max Beckmanns Tagebücher 1940-1950
WANKMÜLLER 1956
Rezension
Publikaties van en over de Schilder Max Beckmann. Zin van uitgave van dagboeken twijfel-achtig
PRANGE 1956
Rezension
Das Beckmannsche Tage­buch
REIFENBERG 1955
Rezension
Ein Maler und seine Aufzeichnun­gen. Zur kommenden Beckmann-Ausstellung im Zür­cher Kunsthaus
LAUFER 1955a
Rezension
Im Zauberkreis der Existenz. Max Beckmann-Literatur
SCHMIDT DORIS 1955b
Rezension
Max Beckmanns Tagebücher. »Man achtet mich, aber no love.«
SEIFERT 1955
Rezension
Max Beckmanns illusionslose Rechenschaft. Vier Neuerscheinungen spiegeln Leben und Schaffen des großen deutschen Malers, dessen Werke unser Jahrhundert aufbewahren
BUSCH 1955a
Rezension
Prometheus im weißen Smo­king. Zu Max Beckmanns Tagebuchaufzeichnungen
NEUMEYER FRED 1955
Rezension
Nach fünfzig Jahren. Almanach
PIPER KLAUS 1954
Almanach

Weiterführende Archivalien

Weiterführende Informationen

Zusammengestellt von Mathilde Q. Beckmann, die eine Abschrift der Tagebücher erstellte und den Text etwa um ein Drittel kürzte. 432 Seiten, 33 Abbildungen. Mathilde Q. Beckmann: Anmerkungen (S. 409–422); Erhard GöpelNachwort (S. 403–408); Holländische Wort- und Ortsbe­zeichnungen mit Übersetzung (S. 423–424); Register: Lektüren, Bildende Künstler, Musiker (S. 425–427); Zeittafel: Reisen von Max Beckmann 1940–1950 (S.428–429).

Vorabdrucke der Tagebücher in PIPER KLAUS 1954 und MÜNCHEN Haus der Kunst 1951. In Auszügen erneut abgedruckt unter anderem in BECKMANN PETER 1965.

Gekürzte Ausgabe der Erstveröffentlichung enthält zusätzlich ein Verzeichnis der im Tagebuch erwähnten Werke von Max Beckmann (teilweise überholt). Erschienen 1965 in Frankfurt am Main, Fischer-Bücherei 582. 270 Seiten, 2 Abbildungen (= Göpel-Bibl. Nr. 17).

Erweiterte und neu durchgesehene Ausgabe, München / Wien 1979. 443 Seiten, zusammengestellt von Mathilde Q. Beckmann. Vorwort von F. W. Fischer (= 1971–1993, Bibl.-Nr. 82). Nachdruck in 1984, Piper-Verlag München und 1987 (= 1971–1993, Bibl.-Nr. 181).