Einzelausstellung / Wanderausstellung

Max Beckmann 1884–1950. Gedächtnisausstellung. Werke aus 5 Jahrzehnten

25. Okt 1953 - 22. Nov 1953

GEZEIGTE GEMÄLDE

PUBLIKATIONEN

Max Beckmann 1884–1950. Gedächtnisausstellung. Werke aus 5 Jahrzehnten
BRAUNSCHWEIG Kunstverein 1953
Ausstellungskatalog
Der frühe und der späte Beckmann. Ein Überblick über die gesamte Entwicklung des Malers im Kunstverein Braunschweig
LUFFT 1953
Rezension
Max Beckmann 1884–1950. Gedächtnisausstellung Werke aus 5 Jahrzehnten
BREMEN Kunsthalle 1953
Ausstellungskatalog
Max Beckmann in Braun­schweig. Zur Ausstellungseröffnung am 25. Oktober
STELZER 1953b
Rezension
Max Beckmann, ein Braunschwei­ger Kind
STELZER 1953a
Aufsatz
»Wir haben noch einmal einen Meister unter uns.« Eröffnungsvortrag zur Max Beck­mann-Ausstellung in Braunschweig
BECKMANN PETER 1953b
Vortrag / Rede (verschriftlicht)

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

In Braunschweig wurden 70 Gemälde, das Triptychon 570 Perseus, 5 Aquarelle, 34 Zeichnungen und 167 Blätter Grafik gezeigt.

Die Ausstellung wurde im Anschluss gezeigt in:

Bremen, Kunsthalle, 29. Nov 1953 - 3. Jan 1954, eigener Katalog

In Bremen wurden 72 Gemälde und das Triptychon 570 Perseus gezeigt. 110 Leute nach der Arbeit am Meer (Kat.-Nr. 19a) und 337 Bildnis Minna Beckmann-Tube (Kat.-Nr. 42a) ergänzten die 70 ausgestellten Gemälde der Ausstellung in Bremen.

Anmerkungen:

Gemäß ROTH LYNETTE 2015, S. 65 war 96 Schiffbruch in Bremen ausgestellt, aber nicht im Katalog erwähnt.

Gemäß Meldung KÜNZELSAU Sammlung Würth wurde 617 Wasserturm in Holland nur in Bremen gezeigt.