Einzelausstellung / Wanderausstellung

Max Beckmann zum Gedächtnis 1884–1950

GEZEIGTE GEMÄLDE

PUBLIKATIONEN

Bilder einer Ausstellung
ALTHAUS 1952
Rezension
In Stedelijk Museum: Max Beckmann. Gloed van een nieuwe mythe gezöchten gevonden
WENTINCK 1952
Journalistischer Beitrag
Der Maler und die Jugend. Ergebnis unseres Beck­mann-Wettbewerbes
ANONYM 1951 [d]
Rezension
Erregung und Abenteuer un­serer Zeit. Die Max-Beckmann-Ausstellung im Mün­chener Haus der Kunst
WERNER BRUNO 1951
Rezension
Gegenwart Max Beckmanns
GÖPEL ERHARD 1951a
Rezension
Max Beckmann
AMSTERDAM Stedelijk Museum 1951a
Ausstellungskatalog
Max Beckmann zum Gedächtnis 1884–1950
MÜNCHEN Haus der Kunst 1951
Ausstellungskatalog
Max Beckmann – Notes for an Evaluation
THWAITES 1951
Rezension
Terugblik op Beckmann als symbolist. Geenblijk van waardering in Nederland
WENTINCK 1951b
Rezension
Welt ohne Illusionen. Die Münch­ner Gedächtnis-Ausstellung für Max Beckmann
NEMITZ 1951b
Rezension
Zur Max-Beckmann-Gedächtnisausstellung in München und Berlin
KÖHN 1951
Rezension

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Die Ausstellung gehörte zu der von Ludwig Grote nach dem Krieg in München veranstalteten Ausstellungsreihe. Sie zeigte in Deutschland erstmals Gemälde Beckmanns aus seinen letzten Lebensjahren. Zur Ansicht kamen 175 Gemälde, 570 Perseus. Triptychon, 704 Blindekuh. Triptychon, 3 Bronzen, 32 Zeichnungen und Aquarelle sowie Grafiken. 357 Herbstblumen und 269 Der Hafen von Genua wurden außer Katalog gezeigt. Die Katalognummern 7, 10, 11, 13 und 17 wurden nicht präsentiert (89 Beweinung (Kat.-Nr. 7), 104 Auferstehung (Nr. 10), 106 Szene aus dem Untergang von Messina (Nr. 11), 119 Kreuzigung Christi (Nr. 13), 159 Untergang der Titanic (Nr. 17)).

Die Ausstellung wurde im Anschluss gezeigt in:

Berlin, Schloss Charlottenburg, 25. Aug 1951 - 30. Sep 1951

Amsterdam, Stedelijk Museum, 7. Dez 1951 - 28. Jan 1952, eigener Katalog

Von Max Beckmann wurden 70 Gemälde und das Triptychon 704 Blindekuh in Amsterdam gezeigt, außerdem 3 Aquarelle und 15 Blätter Grafik. Im Katalog wurden 87 Gemälde gelistet.

Folgende Gemälde wurden auf folgenden Stationen gezeigt [Auflistung unvollständig]:

München: 576 Roter Clown

München und Berlin: 202 Frauenbad233 Bildnis Minna Beckmann-Tube259 Bildnis La Duchessa »di Malvedi«297 Badekabine (grün)305 Bildnis eines Argentiniers311 Irroy Stillleben324 Sunflower330 Sommer335 Claridge I340 Atelier mit Tisch und Gläsern, 364 Große Gewitterlandschaft372 Kleines Variété (in Mauve und Blau)442 Springbrunnen in Baden-Baden617 Wasserturm in Holland641 Meer mit großer Wolke668 Messingstadt783 Hotel de l’Ambre

Berlin: 106 Szene aus dem Untergang von Messina583 Holländerin in gestreiftem Rock629 Junge Männer am Meer

München und Amsterdam: 357 Herbstblumen (in Amsterdam außer Katalog) ,434 Selbstbildnis mit Glaskugel

Anmerkung:

320 Selbstbildnis mit Saxophon340 Atelier mit Tisch und Gläsern497 Tod506 Hölle der Vögel576 Roter Clown608 Frau mit Katze (orange)685 Kleines Café, Drehtür783 Hotel de l’Ambre trotz Katalognennung nicht in Amsterdam gezeigt.