Einzelausstellung

Fünfzigste Ausstel­lung. Max Beckmann. Gemälde aus den Jahren 1920–1928

15. Sep 1928 - 20. Okt 1928

GEZEIGTE GEMÄLDE

PUBLIKATIONEN

Die neuen Gesichtspunkte der Kunst
WICHERT 1928b
Rezension
Eindruck in der Beckmann-Ausstel­lung
MANN 1928
Rezension
Fünfzigste Ausstellung. Max Beckmann. Gemälde aus den Jahren 1920–1928
MÜNCHEN Graphisches Kabinett 1928
Ausstellungskatalog
Max Beckmann
POPP 1928
Rezension
Max Beckmann. Zu einer Aus­stellung seiner Gemälde im Graphischen Kabinett zu München
ECKSTEIN 1928
Rezension
München
ROH 1928
Rezension
Neue Gemälde von Max Beckmann
ESSWEIN 1928
Rezension

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Leitung: Günther Franke

Von Max Beckmann wurden 23 Gemälde und 6 Zeichnungen gezeigt. Gemäß GÖPEL ERHARD / GÖPEL BARBARA 1976 handelte es sich um den Bildbestand einer Ausstellung in der Mannheimer Kunsthalle und durch einige neuere Arbeiten ergänzt. Die Eröffnungsansprache hielt Fritz Wichert, Direktor der Städelschule Frankfurt, im Auszug abgedruckt in WICHERT 1928b. Die Ausstellung wurde später um einen Raum mit neuer Grafik von Max Beckmann erweitert.

Teile des Bildbestandes der Mannheimer Ausstellung wurden im selben Jahr ebenfalls in einer Ausstellung der Galerie Alfred Flechtheim, Berlin, gezeigt.