Einzelausstellung / Wanderausstellung

Max Beckmann 1948. Retrospective Exhibition

GEZEIGTE GEMÄLDE

PUBLIKATIONEN

The Literature of Art
HOFFMANN EDITH 1949
Rezension
The Max Beckmann Retrospective
DAVIS 1949
Rezension
Beckmann Painting Exhibition Opens
ANONYM 1948
Rezension
Beckmann. St. Louis Adopts the International Expressionist
TANNENBAUM 1948
Rezension
Max Beckmann 1948. Retrospective Exhibition
SAINT LOUIS Art Museum 1948a
Ausstellungskatalog
Midwest Internationals
RATHBONE 1948
Rezension
Show Depicts Growth of Beck­mann’s Talent
MILLER ARTHUR 1948
Rezension

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Erste umfassende Beckmann-Ausstellung in einem amerikanischem Museum. Das City Art Museum verzeichnete 52.214 Besucher. Das Ausstellungsende wurde vom 21. auf den 28. Juni 1948 verlängert.

Von Max Beckmann wurden auf dieser Wanderausstellung 44 Gemälde nebst den Triptychen 412 Departure, 604 Schauspieler und 704 Blindekuh, 30 Zeichnungen, 8 Aquarelle, 5 aquarellierte Zeichnungen, 1 Blatt Mischtechnik, 4 Guaschen zum »Verlorenen Sohn«, 41 Blätter Grafik und 5 illustrierte Bücher gezeigt. Es handelte sich um die erste umfassende Beckmann-Ausstellung in einem amerikanischen Museum. Sie fand breiten Widerhall in der amerikanischen Presse und hat zur Rezeption von Beckmanns Werk in den USA entscheidend beigetragen.

Die Austellung wurde im Anschluss gezeigt in:

Baltimore, Museum of Art, 31. Okt 1948 - 24. Nov 1948

Cambridge, Busch-Reisinger-Museum, 6. Dez 1948 - 31. Dez 1948

Detroit, Institute of Arts, Juli 1948

Los Angeles, County Museum of Art, 3. Aug 1948 - 5. Sep 1948

San Francisco, De Young Memorial Museum, 17. Sep 1948 - 17. Okt 1948

Minneapolis, Institute of Art, 13. Jan 1949 - 17. Feb 1949

Boulder, University of Colorado Museum, 28. Jun 1949 - 31. Aug 1949, verringerter Umfang

Anmerkungen:

Gemäß GÖPEL ERHARD / GÖPEL BARBARA 1976 wurde 146 Amazonenschlacht nicht (wie bei REIFENBERG / HAUSENSTEIN 1949 vermerkt) auf der Ausstellung gezeigt.