SCHOONDERBEEK, Hedda

Wirkungsort / Wohnort

Ohlstadt Amsterdam Naarden

Beziehung zu Max Beckmann

Portraitierte(r) / Dargestellte(r) / Sammler(in)

Weiterführende Quellen

Weiterführende Informationen

Die Züge von Hedda Schoonderbeek, geb. von Kaulbach, finden sich in der linken Figur des Gemäldes 394 Zwei Damen im Garten in Ohlstadt. Die andere Figur erinnert an deren Schwester Mathilde Q. Beckmann. Ihr Vater war Friedrich August von Kaulbach.

LEIPZIG Museum der bildenden Künste 2011, S. 318.